Alfred Rütters

Alfred Rütters

* 26.07.1948
† 11.02.2019
Erstellt von Andre Rosin
Angelegt am 16.02.2019
819 Besuche

Kerzen (61)

Hier finden Sie alle Gedenkkerzen, die für Alfred Rütters entzündet wurden. Wir laden Sie herzlich ein, selbst eine Kerze mit einer kurzen, persönlichen Nachricht zu hinterlassen.

Gedenkkerze

Tanja

Entzündet am 27.02.2020 um 02:19 Uhr

Am Di hattet ihr euren 48 Hochzeitstag. Mama hält sich tapfer, aber man merkt ihr an, wie sehr sie dich auch  vermisst.Für uns ist sie, grade jetzt ,  wärend des Umzug, mit ,Gold nicht zu bezahlen.

Am Mi hätte dein Vater Geburtstag gehabt.....

Alles läuft weiter, die Zeit vergeht....

Ich steck zwischen renovieren , sanieren und Umzug irgentwie fest. Wie gerne würde ich mit dir über reden. Wie oft frag ich mich , was du sagen würdest.

Ich vermiss dich...

Gedenkkerze

Tanja

Entzündet am 18.02.2020 um 15:31 Uhr

In irgendeines der Bücher über Jenseitskontakte , die ich in letzter Zeit gelesen habe stand, das eine weisse Feder ein Zeichen der Toten sein soll. Ein Zeichen dafür, das sie in der Nähe sind und an uns denken....

...und so haben die Kinder und ich in den letzten Monaten einige Federn gesammelt. Alles kleine wertvolle Geschenke und Gedanken. ..

... und wenn es auch vielleicht alles nur naives Wunschdenken ist , es tut gut. Ist das nicht die Hauptsache? 

.... die Feder die ich Heute gefunden habe, hat mich besonders gefreut....

Danke

Ich vermiss dich 

Gedenkkerze

Tanja

Entzündet am 12.02.2020 um 08:38 Uhr

Ein Jahr ohne  Dich...

Bin so voller Gedanken und Erinnerungen...

Du hast gekämpft,  sowie immer, doch  in den frühen Morgenstunden des 11.02 verloren. Ich hab mich so hilflos  gefühlt,  aber ich konnte nur deine Hand halten....

Es soll mir keiner mehr erzählen ,dass es mit der Zeit besser wird.... Ich kann das nicht feststellen.

Mit dir habe ich meinen Vadda verloren, mein grössten Kritiker, meinen  Kampflehrer, meinen Beschützer, meinen Freund....und soviel mehr. Wir waren die, die sich alles sagen konnten, was sich kein anderer getraut hat, oder wo es uns nicht interessiert hätte. Wir konnten uns nur so weh tun, weil wir so eng waren...

Ich weiss was du jetzt zu mir sagen würdest:

" Was bist du verbitter"

" Wir Rütters lassen uns nicht unterkriegen"

" Leb dein Leben"

" Alles gut, ich wollte nicht so weiterleben"

" Kümmer dich um die Kinder"

.....

Aber weiss du was... wenn einer von uns gegangen wäre, würde es dir jetzt auch nicht besser gehen.

Ich vermiss dich....

 

Gedenkkerze

Tanja

Entzündet am 08.02.2020 um 15:38 Uhr

08.02.2019

Wir sind pünktlich da... Aber man teilt uns mit, dass du grade operiert wirst.... Es hätte Komplikationen gegeben. Telefonisch hätte man niemand erreicht. Na klar, da waren wir im Auto auf dem Weg zu dir. Es sei kritisch, aber da müssten wir auf den Arzt warten....

Ich kann es nicht glauben, laufe raus aus dem Krankenhaus, ...das ist zu viel...es ist unerträglich.....Ein fremde Frau spricht mich an, ob sie mir helfen könne. Ich kann nichts sagen, das ganze ist unaussprechlich. Ich schüttel den Kopf... Versuche mich zu beruhigen...gehe zurück ins Krankenhaus 

Wir sitzen zusammen und halten uns an den Händen, können nicht reden und warten auf den Arzt....Es ist ein Alptraum...

Der Arzt kommt und redet von plötzlichen, aus seiner Sicht, ungeklärten Problemen.... Wir müssen abwarten...

Wir warten....

 

Gedenkkerze

Tanja

Entzündet am 08.02.2020 um 15:25 Uhr

07.02.2019

Es ist Besuchszeit und wir drei sind natürlich da...

Du bist wach und ansprechbar. Gott sei Dank.

Wir reden darüber wie es dir geht, unseren Alltag und du fragst nach deinen Enkelkinden.. Mit leiser Stimme und angestrengt, aber klar und bei vollem Bewusstsein. 

Da wir immer nur zu 2 an dein Bett dürfen, stelle ich im Warteraum meine Erleichterung fest. Die OP ist vorbei, du bist wieder wach und man kann mit dir reden ...  Die nächsten Wochen werden bestimmt nicht leicht für dich, aber mit der Zeit, wird es dir besser gehen.  Vielleicht ein Kuraufenthalt....

Ich möchte dir gerne helfen, die was Gutes tun. Besorge ein kalten Waschlappen...Die Stunde Besuchzeit ist schnell rum, wir müssen gehen.

Alles in mir wehrt  sich dagegen. Ich zögere es hinaus, .. . will nicht gehen.

Noch einmal bin ich zu dir ans Bett und hab dir einen Kuss auf die Stirn gegeben.  " Ich hab dich lieb," hab ich zu dir gesagt und ein leises" ich dich auch" gehört.

Das waren unsere letzten Worte...

Weitere laden...